Random Banner ⇒ Hier kann auch dein Banner angezeigt werden wenn du aus Franken bist
    ⇒ "Fränggisch" - Werdderbuch ⇒ "Fränkisch-Deutsch"
    ⇒ Der Nämbercher Peterlesbou
    ⇒ Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haassn
 
 
Fränggisch - Werdderbuch (Wörterbuch Fränkisch-Deutsch) - für Nichtfranken - Seite 1 von 26
Fränkisches ABC ⇒ Mundartbegriffe - Fränkischer Dialekt
Sprachregeln ⇒ Doppelte Selbstlaute werden lang gesprochen. Ist bei doppelten Mitlauten der Selbstlaut davor kurz, muss ein i nach einem e alleine gesprochen werden, z.B. ⇒ Schle-icha = Schlehe. Das Geschlechtswort „der“ wird gekürzt mit einem sehr dunklen a gesprochen, ähnlich wie der Endlaut des englischen Artikels „the“ und wird so ⇒ â dargestellt, z.B dâ Vaddâ = der Vater.
Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass bei uns in Franken ⇒ der Babba Dee dringd ⇐ (der Papa Tee trinkt), was heißen soll, dass es in unserem Dialekt keine harten Laute wie „t“ und „k“ gibt. Dafür benutzen wir das „d“ und das „g“. Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge von A-Z. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.

Wörterbuch durchsuchen: Bitte einen Buchstaben z.B. A oder das gesuchte "Fränkische Wort" eingeben ⇒

390 Einträge Letzter Eintrag fränkische Mundart: Gaashian Hochdeutsch: Ziegenhirn für schlechtes Gedächtnis
Von A-G Fränkisch Hochdeutsch
A A hosawüld Verrückt, überdreht
A a Horrla leichter Rausch
A a net vâkäierd gern gelitten
A aa(r)dli nett
A aafbelzn einen Obstbaum veredeln
A Aafdermandi Dienstag
A aafg"schdellder Hennadreeg geringschätzig für Angeber
A aafkobbm rülpsen
A aafleina auftauen
A aaschifdi allein ohne Partner
A aaseiderd einseitig
A abbl immer
A Äbier Kartoffel
A Äbiergmöis Kartoffelsuppe
A Äbiernschlendern Kartoffelsuppe

Stand: 23.03.2019 | Autor © franggen.de
Seite » 1 von 26

 
 
Copyright © 2019 by franggen.de   -   Alle Rechte vorbehalten   |   Ein kostenloses Hobbyprojekt von einem Nämbercher Peterlesbou   |   Datenschutz    Impressum    |    Link mich    « Zurück